Press Release

Die digitale Fashion Wholesale Lösung

Hamburg, März 2018. Als eine digitale Orderplattform für Labels und Händler aus dem B2B Fashion- und Lifestylesektor schlägt SUPER ETAGE in 2018 die Brücke für die Branche in die Digitalisierung. Dass dieser Brückenschlag lange schon überfällig war, hat 

Laisa-Maria Mann, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin, erkannt und das IT-Unternehmen und die damit verbundene Lösung geschaffen.

Das Konzept

Nach erfolgreicher Registrierung laden Labels ihre Produkte hoch und können diese direkt an Händler und Einkäufer über den Shop in den Großhandel hinein verkaufen. Retailer wiederum können über eine einfache Filter- und Suchfunktion schnell und intuitiv Produkte aus einem umfangreichen, internationalen Modeaccessoire- und Lifestyleportfolio suchen und finden und diese über einen einzigen Checkout ordern und bezahlen. Und das alles über ein einziges Interface – bedeutet: Es können verschiedenste Produkte unterschiedlicher Labels sein. Die klassische Ordersaison ist damit überholt, denn Händler und Einkäufer können 24/7 an 365 Tagen im Jahr ordern. 

Ein weiterer Vorteil: einen bislang komplett analogen, langwierigen Prozess auf einem Marktplatz zu digitalisieren. Dies hat den grundsätzlichen Mehrwert, dass Kosten für Messestände, Reisen oder Personal eingespart werden können. Jungen und noch wenig etablierten Labels wird ein großes Netzwerk von internationalen Einkäufern und Händlern und eine vielfältige Auswahl an Zahlungsmodalitäten eröffnet. Vertriebsagenturen und Showrooms sind nicht mehr unbedingt nötig. 

Das Geschäftsmodell ist zudem transparent und fair: Eine einmalige Registrierungsgebühr für Labels in Höhe von 89,- Euro beinhaltet die Möglichkeit, ein Bundle von 25 Produkten hoch zu laden, für 49,- Euro können weitere Bundles gekauft und generell so viele wie nötig erworben werden. Kommt es zu einer Order, fallen 12 Prozent Kommission an. Für Retailer ist die Nutzung von SUPER ETAGE komplett kostenlos. 

Genau zwei Zielgruppen finden auf SUPER ETAGE zusammen: Zum einen sind es Labels aus dem Premiumsegment, die jung, progressiv, trendy und „nischig“ sind. Genau solche, die noch frisch und neu sind, denn diese wiederum suchen Händler und Einkäufer. Hier liegt der Fokus auf internationalen Boutiquen, Multi-Label-, Department- und Concept 

Stores, die ihren Kunden ein individuelles, spannendes und neues Produktportfolio bieten möchten und bei SUPER ETAGE diese Needs erfüllt bekommen. 

Als besonderen Service bietet SUPER ETAGE einen Fashion News-Bereich zu aktuellen Trends und Themen, wo zukünftig auch Labels vorgestellt oder Kooperationspartnern eine Bühne gegeben wird. Das Portfolio wird kontinuierlich um weitere Features wie Marktanalyse-Tools und Support im Lagermanagement ergänzt.

Die Gründerin

Laisa-Maria Mann geht ihren Weg im Modebusiness seit über zehn Jahren: nach einer Ausbildung im Familienunternehmen, einem Großhändler für die Foodbranche, und dem Modemanagement-Studium, hat sie sich 2010 mit ihrem ersten eigenen Fashionaccessoire Label HOUSE of CASES selbstständig gemacht. Zwei Jahre später kam der Relaunch des Lifestyle-Labels Manu Es Torrent Ibiza dazu und 2014 ein eigener Multibrand Concept Store in der Hamburger City. Im „Private Labeling“-Geschäft für Großkunden war die Geschäftsfrau ebenfalls sehr aktiv und verfügt über ein internationales Produktionsnetzwerk. Als Gründerin versteht sie somit bestens die Bedürfnisse der Branche, sowohl die Hürden, die ein Label überwinden muss, um sich zu etablieren aber auch die Herausforderungen, vor denen Händler oder Einkäufer stehen.

„Wir bieten den vielen, auch kleineren, Mode- & Lifestyle-Labels eine Order-Plattform, durch die sie endlich sichtbar werden für ein Netzwerk von tausenden nationaler und internationaler Modehändler. Ein Netzwerk, das wir übrigens selbst etabliert haben und für SUPER ETAGE einbringen. Das sind Einkäufer und Modehäuser, die weltweit tätig sind. Mit diesen haben mein erfahrenes Team und ich über die letzten Jahre geschäftlich zusammengearbeitet.“

Go back